Anziehungskraft – dein Leben maßgeschneidert

 

 

Authentisch werden - so wirst du echt und ehrlich DU!

 

20. März 2020

 

 

Wenn du dich falsch fühlst in deinem Leben, …

  • dann braucht es deinen prüfenden Blick. Was kann dich bei der Selbsterkenntnis unterstützen – um dir deiner selbst bewusst zu werden?
  • dann sind die anderen einfach richtig in ihrem Leben. Wie schaffst du es, diesen äußeren Einflüssen zu entkommen - um nach deinen Gedanken, Gefühlen, Bedürfnissen, Werten, Vorlieben und Überzeugungen leben zu können?
  • dann sehnst du dich danach, richtig zu sein. Doch wie beendest du das Vergleichen? Und wie kommst du in Kontakt mit „deinem Du“ – um ganz „Du“ zu sein, auch in unterschiedlichen Lebensrollen?

… dann geschieht es FÜR dich, um endlich echt und ehrlich zu werden - für dein ganz eigenes Leben!

Dieser Blog beruht auf einer wahren Begebenheit. Er ist keine klassische Lehrstunde oder Anleitung zum Thema „Stärke deinen Selbstwert“. Er ist prall gefüllt mit Inspirationen und Erkenntnissen, die mir auf meinem Lebensweg geschenkt wurden und die für mich alles verändert haben. Möge auch für dich eine wertvolle Inspiration dabei sein, die ebenso wirkt. Weitere Wirkungen sind beabsichtigt und gewünscht …

Auf meinem Weg heute Morgen wurde ich fünfmal gegrüßt und es wurde mir dazu jeweils ein Lächeln geschenkt. Jedes Mal habe ich zurückgegrüßt und ein Lächeln zurückgeschenkt. So etwas ist in meinem Leben keine Seltenheit. Doch fünfmal auf einer Strecke von einem Kilometer durchaus.

Und das wirkt!

 

Wir sollen Abstand halten, soziale Kontakte und Nähe vermeiden - und entdecken wohl gerade in diesem Abstand die Nähe wieder. Vielleicht, weil wir uns in einer Begegnung auf Abstand selbst Raum geben können. Weil wir so eine Begegnung auf uns zukommen sehen und uns darauf einstellen können. Vielleicht auch weil wir spüren, dass eine Begegnung etwas mit uns machen und uns geben kann: Freude! Wirkung!

 

Vielleicht auch etwas, was uns in unserem bisherigen Leben abhanden gekommen ist – nämlich die Freude an der Begegnung im Augenblick. Denn wir haben wohl verlernt, beidem Raum und Aufmerksamkeit zu geben – wegen der Hetze und dem Gedränge in unserem Alltag, unserem Fokus auf Funktionieren, auf Zeit ist Geld oder auf das Display unseres Smartphones.

 

Doch diese herausfordernde und so bewegende Zeit macht uns durchlässiger. Sie lässt uns dünnhäutiger und empfindsamer werden – uns und unsere Lebens*Gewebe. Unsere Lebens*Gewebe? Ja, unsere Beziehungen und Verbindungen untereinander – persönlich und beruflich, Freundschaften, Partnerschaften, unsere ersten Begegnungen und die ganz flüchtigen im Vorübergehen. Doch es betrifft auch unser ganz eigenes Lebens*Gewebe, unsere Beziehung zu uns selbst – mehr oder weniger herzlich eng und vertraut, oder eher vernachlässigt und jetzt befremdend.

 

 

Unsere Lebens*Gewebe – sie sind wie textile Gewebe.

 

Textile Gewebe bestehen aus zwei oder mehreren Fadensystemen, die sich rechtwinklig miteinander verkreuzen. Das senkrechte Fadensystem, die Kette, besteht aus strapazierfähigen und belastbaren Garnen. Sie werden als erstes in den Webrahmen gespannt. Anschließend wird das waagerechte Fadensystem, der Schuss, von unten nach oben - Schuss für Schuss – in die Kette eingetragen.

 

Der Schuss ist in der Regel weniger stark und dadurch weniger belastbar als die Kette. Häufig besteht der Schuss auch aus Effektgarnen: volumig, kontrastreich, mit Schlingen-, Noppen- oder Flammeneffekten. Mit Effekten, die die Kettfäden verdecken, veredeln und schmücken können. Es sind diese Effekte, die das Gewebe zu dem Stoff machen, den wir kreieren, den wir tragen und in dem wir uns zeigen wollen.

 

Übertragen wir den Aufbau eines textilen Gewebes auf unsere Lebens*Gewebe, dann besteht für mich die Kette aus all dem, was wir von Geburt an mitbringen und in uns tragen: unsere ganz eigene Lebens*Lebendigkeit, unsere Fähigkeiten und Potentiale, Lebenssinn und Lebensträume. Die Kette unseres Lebens*Gewebes besteht aus dem, was uns ausmacht - wer wir wirklich sind. Sie ist stabil und belastbar, unkaputtbar und nicht zu verändern. Diese Kette trägt uns durchs Leben.

 

Der Schuss in unseren Lebens*Geweben besteht aus all dem, was wir im Laufe unseres Lebens erlernen und entwickeln: unsere Werte, Lebensvorstellungen und Erwartungen, Wissen und Erleben. Doch auch das, was wir uns von anderen abschauen und übernehmen – häufig nicht hinterfragt. Weil es uns von anderen vorgelebt und ans Herz gelegt wurde – als richtig, sinnvoll und lebenswert. Und weil es uns dadurch - in den Augen der anderen - folgsam, anständig, attraktiv und liebenswert macht.

 

 

Eine spannende Frage: Welches Leben lebst du gerade? Deines - oder ein Leben, das du für dich passend gemacht hast?

 

Dieser fremde oder falsche Schuss kann uns täuschen. Er kann unser eigenes Lebens*Gewebe in der Kette verdecken und verfälschen, sogar ganz gezielt tarnen und vor uns verbergen oder schwächen. Denn dieser übernommene Flor, der fremde Flausch, Glitzer, Glamour und Chichi sind weit weniger belastbar und vom Material vielleicht nicht verträglich mit dem Grundmaterial unserer Kette.

 

So kann unser Lebens*Gewebe unpassend werden - zu groß oder zu klein. Es kann aus der Mode geraten und nicht mehr zeitgemäß sein. Es kann ausleiern, wenn es überstrapaziert wird. Und es kann zerreißen oder brechen, wenn es der Belastung und dem Druck nicht mehr standhalten kann.

 

 

Verkleidest du dich noch? Dann erforsche dich selbst, entdecke das, was dich wirklich ausmacht – und werde lebendig.

 

Denn der Schuss unseres Lebens*Gewebes ist veränderbar – ist austauschbar. Mit dem Schuss haben wir eine Entscheidungs- und Handlungsebene, um unsere Lebens*Gewebe neu zu fühlen, zu denken und zu gestalten. Wir haben ein Werkzeug und geeignete Materialien an der Hand, um wirklich etwas zu verändern und zu verwandeln. Wir können den fremden oder falschen Schuss herausziehen – Faden für Faden, Thema für Thema. Und mit unserem ganz eigenen Schuss ersetzen – echt und ehrlich, viel passender zum Grundmaterial der Kette.

 

Der Schuss unserer Lebens*Gewebe kann so zum Zünd*Stoff für unser ganz eigenes Leben werden. Im Mittelpunkt steht dann der Mensch, der wir wirklich sind. Jede*r einzelne von uns in ihrem*seinem ureigenen Lebens*Gewebe - in Kette und Schuss.

 

 

Freue dich über ein fadenscheiniges Lebens*Gewebe ...

 

Unsere Lebens*Gewebe - persönlich und beruflich, unsere Lebens- und Unternehmensstrukturen, gesellschaftliche, politische und wirtschaftliche Systeme – sie alle sind fadenscheinig geworden. Wir haben Sicht bis auf die Grundstruktur - denn der falsche Flor, der fremde Flausch, Glitzer, Glamour und Chichi sind von den Herausforderungen der Krise abgewetzt. Jetzt zeigt sich vieles ohne seine bisherige „Pracht“.

 

 

… denn jetzt wird dein ganz eigener Kettfaden sichtbar - und kommt zum (Vor-)Schein.

 

Und schon ist dein Leben ein ganz anderes. Fadenscheinig zeigt sich dir dein Leben in einem neuen Licht - in deinem wahren Schein. Dein Ureigenes wird sichtbar - denn der Putz ist ab. Vielleicht fühlst du dich unwohl und nackt. Vielleicht fühlst du dich unsicher - weil du dich unpassend oder zu wenig bekleidet fühlst. Noch …

 

Doch damit erhältst du gerade die großartige Möglichkeit, dein Lebens*Gewebe mit einem neuen, deinem ganz eigenen Schuss zu befüllen - und dein Leben damit neu zu gestalten. Es kann jetzt um dein ureigenes zeitgemäßes Lebens*Kleid gehen.

 

 

Geh` dafür mit dir selbst auf Tuchfühlung – und werde echt und ehrlich.

 

Du brauchst dieses ausgediente Lebens*Gewebe nicht mehr. Geh` mit dir selbst auf Tuchfühlung und erforsche für dich, was dich ausmacht – und dich sogar einzigartig macht. Das, was du liebst und was du ablehnst. Deine Stärken, Potentiale und Fähigkeiten. Deine Gefühle, Wünsche und Träume. Vielleicht entdeckst du auch eine Vision, die du in die Welt tragen möchtest. Entdecke den Stoff, aus dem dein Leben ist

 

Aus all dem entsteht dein Lebens*Gewebe. Doch Achtung!

 

Dein Lebens*Gewebe besteht nie aus nur einem Material allein. Es ist immer eine atemberaubende Mischung. Eine Mischung, die dich einzigartig macht.

 

Ganz schlicht und einfach - echt und ehrlich „Du“!

 

Aus meinem Herzen gesponnen - verwebt mit der sich wandelnden Zeit

 

Deine Isabella Maria Weiss*

 

 

P.S.

Vielleicht hast Du Interesse, einmal mit Dir selbst auf Tuchfühlung zu gehen.

SO kannst Du Dich von mir begleiten lassen.

 

Und HIER kannst Du Dir dazu auch ein Video anschauen.

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Isabella Maria Weiss


Anrufen

E-Mail