Anziehungskraft

 

Mode*Journal & Life*Style für die sich wandelnde Zeit 

 

 

Ich lade dich ein in den magisch kreativen Raum zwischen dir und deinem Leben,

der Welt der Mode und der textilen Stoffe.

 

 

Cool Wool oder Shetland-Wolle 

 

Woraus ist deine Krisen- und Zukunftskompetenz "gestrickt"?

 

Wolle, was komme - komme, was Wolle!

 

20. Oktober 2021

 

 

Was weißt du über deine Krisen- und Zukunftskompetenz?

 

Was weißt du über die Eigenschaften und Fähigkeiten, die die Politik, die Wirtschaft und ja, auch deine Mitmenschen, in Zukunft von dir gelebt sehen möchten? Um der wachsenden Komplexität der Welt und dem immer schneller werdenden Wandel gerecht zu werden - und ja, da gehören auch die kleinen und großen Herausforderungen des Berufs- und Alltagslebens dazu.

 

Alle haben dabei die Fähigkeiten und Fertigkeiten im Blick, die du benötigst, um ihren Erwartungen und ihrem Bild der Zukunft gerecht zu werden.

 

Doch welche Potentiale hast du im Blick, wenn du dein Bild der Zukunft in den Fokus rückst? Wenn es für dich darum geht, deinen Erwartungen und Wünschen gerecht zu werden - um die Zukunft auf deine ganz eigene Art zu gestalten?

 

Hast du deine „Future Skills“ bereits parat – oder hast du dafür erst noch mit dir auf Tuchfühlung zu gehen?

Wolle ist eine der vielseitigsten Fasern für Bekleidung. In ihren Eigenschaften hält sie ein so umfangreiches Spektrum an Lebensfähigkeiten für dich bereit, dass es sich wirklich lohnt, mit ihr auf Tuchfühlung zu gehen.

 

Wolle – ein Material, in das du dich und deinen Körper mit großer Wahrscheinlichkeit schon gekleidet hast.

 

Ganz sicher mit dem einen und anderen Pullover. Vielleicht mit einem dicken Winterpulli, hand- oder maschinengestrickt, glatt rechts, gezopft oder mit Norwegermuster. Vielleicht aber auch mit einem schmeichelnd zarten Twin-Set aus Cashmere.

 

Ziemlich sicher hast du deine Hände schon in Wollhandschuhe gesteckt, dazu passend ein Stirnband oder eine Mütze getragen und einen Schal.

 

Vielleicht wärmen deine Füße auch Socken aus Wolle. Dann, wenn du nicht allergisch reagierst - denn Wolle „beißt“ schon mal, wenn sie mit der Haut in Kontakt kommt und warm wird.

 

Oder du kleidest dich als Business*Frau und Business*Mann in Cool Wool - und beeindruckst in einem schicken Kostüm und perfekt sitzenden Anzug.

 

 

Das ist ein ganzes Wollknäuel an Tragemöglichkeiten. Ich nehme nun den Wollfaden auf und wickle das Knäuel für dich ab.

 

 

 

Wolle, was komme …

 

Wolle besitzt die höchste Dehnungsfähigkeit im Vergleich zu allen anderen Naturfasern. Diese Fähigkeit beruht auf ihrer inneren Struktur – auf dem hoch flexiblen Zusammenwirken und der Kommunikation zwischen den Längs- und Querverbindungen innerhalb der einzelnen Faser.

 

Im nassen Zustand steigt diese Dehnbarkeit noch einmal an. Die aufgenommene Feuchtigkeit kann die Querverbindungen lösen und ermöglicht so eine noch stärkere Dehnung. Im Trocknen kehrt die gedehnte Wollfaser wieder in ihre Ausgangsform zurück.

 

 

Wolle besitzt eine sehr hohe Saug- und Aufnahmefähigkeit. Sie kann bis zu 30 Prozent ihres Eigengewichts an Feuchtigkeit aufnehmen – ohne sich nass anzufühlen. Tropfenförmige „grobe“ Nässe dringt dabei nur sehr schwer in die Faser. Dank einer Fettschicht perlt sie an der Faseroberfläche ab. „Sanfte“ Nässe – in Form von Wasserdampf – wird dagegen sehr gut in die Faser aufgenommen.

 

 

Wolle lässt sich gut formen. Da sich die Querverbindungen in den Fasern unter Feuchtigkeit lösen, lässt sich mit Druck und Wärme eine neue Form bewirken. Mit dem Trocknen lässt sich diese neue Form zeitweise auch fixieren. Wird allerdings zu viel Druck und Hitze angewendet, verfilzen die einzelnen Fasern oder brechen – und verlieren damit für immer ihre natürliche Dehnfähigkeit.

 

 

Das klingt für mich nach praktischen und wirkungsvollen Krisen- und Zukunftskompetenzen.

 

Das klingt für mich nach …

  • dem Einlassen auf das Hier und Jetzt
  • wirklich Da*Sein im aktuellen Lebensmoment
  • Bereitschaft und Fähigkeit zur Veränderung
  • Freude am Lernen und Annehmen des Neuen
  • der Fertigkeit zu kommunizieren – im eigenen Innen wie auch nach Außen
  • einem sensiblen Krisen- und Konfliktmanagement
  • der Kenntnis um die eigenen Qualitäten – sowohl der starken und wie auch der weniger großen Potentiale

Das klingt für mich nach ...

  • dem Können, in all diesen Prozessen achtsam und einfühlsam mit sich selbst umzugehen - zunächst intern in der eigenen Lebenswelt und dann gewandt und aussagekräftig sichtbar und wirksam im Leben nach außen.

Wolle, was komme …

 

Die Wollfaser ruht in sich. Sie weiß um ihre Stärke und innere Kraft. Sie wirkt in der Hingabe an das Leben – was auch immer es bringen mag. Sie lebt in der Bereitschaft, das anzunehmen und zu leben, was sich zeigt - und gelebt sein möchte.

 

Geschmeidig und gewandt ist sie bereit, auf eine neue Form einzugehen. Sie kann sich einlassen, denn sie weiß um ihre innere Ausrichtung und ihren achtsamen und schöpferischen Umgang damit. Gewandt gibt sie dem Fluss der Veränderung nach. Sie lässt sich formen im Wandel der Zeit - so es im Vermögen ihrer eigenen Qualitäten und ihrer inneren Ausrichtung ist. Dann folgt sie hingebungsvoll.

 

Doch sie geht in den Widerstand, wenn sie sich überfordert fühlt. Sie verfilzt, wenn sie an die Grenzen ihrer natürlich möglichen Belastbarkeit gebracht wird. Wenn der Druck zu groß wird, reißt oder bricht sie. Sie ergibt sich – und verliert dabei fast alle ihrer natürlichen Potentiale.

Das klingt für mich nach einer großen …

 

Lebens*Meisterschaft für die sich wandelnde Zeit!

Komme, was Wolle!

 

Wie geht es dir gerade?

 

Wie erlebst du dich im aktuellen Zeitgeschehen?

 

Fühlst du dich aufgerichtet in deiner Mitte und kannst deiner inneren Ausrichtung uneingeschränkt folgen, während du deine täglichen Aufgaben meisterst?

 

Kannst du zwischen den aktuellen Herausforderungen auch noch eine freudige Erwartung auf die Zukunft leben – ausgerichtet sein auf das, was kommen und gelebt sein möchte?

 

Gelingt es dir, deine Tage und die einzelnen Handlungen lebendig und einzigartig zu gestalten? Dehnst du dich geschmeidig im Fluss der Zeit? Wächst du an den Turbulenzen der Ereignisse? Doch kannst du dich auch wieder zurückziehen – um dich zu sammeln und neu auszurichten?

 

Oder fühlst du dich vom Leben bearbeitet und geformt wie „Cool Wool“?

 

 

 

Für diesen Begriff möchte ich den Wollfaden noch einmal aufgreifen - und das Knäuel für dich weiter abwickeln.

 

 

 

Cool Wool – das klingt zeitgemäß, gelassen und souverän!

 

Und ja, „Cool Wool“ ist ein Qualitätszeichen – ein Gütesiegel. 

„Cool Wool“ garantiert, dass der Stoff zu 100 Prozent aus reiner Schurwolle ist und …

  • dass dieser Stoff, neben all den „guten Eigenschaften der Wolle“, zusätzliche verbesserte Eigenschaften besitzt.
  • Trageeigenschaften, die ihn perfekt machen für unseren Anspruch an unser heutiges Leben: voll funktionsfähig in allen Lebenslagen, jeder Situation gewachsen, unkompliziert, pflegeleicht – und dennoch beeindruckend und aussagekräftig.

 

 

Was „alle guten Eigenschaften der Wolle“ bedeutet – dazu hast du die möglichen Anregungen für dich und deine Lebens*Kompetenz bereits entdecken dürfen.

 

 

Doch zu den natürlichen und damit guten Eigenschaften der Wolle gehören auch:

  • Die Reiß- und Scheuerfestigkeit der Wollfaser ist sehr gering – und sie reduziert sich unter Feuchtigkeit noch weiter.
  • Wolle besitzt einen natürlichen Schutz gegenüber Schmutz und heftigen Eingriffen in ihr Lebenssystem. Der hohe Fettgehalt der Schuppenschicht macht jede einzelne Faser widerstandsfähig.
  • Und: Motten haben Wolle zum Fressen gern.

 

 

 

Nun: Stoffe und Business*Kleidungsstücke aus „Cool Wool“ garantieren:

 

Coole Wirkung, perfekter Look, leistungsbereit: Du kannst in einem Kostüm oder Anzug aus Cool Wool vor dem Computer übernachten – und dann am Morgen perfekt gekleidet in deinen ersten Termin gehen. Du hast vielleicht den einen und anderen Knitter im Gesicht. Doch dein knitterfreies Kleidungsstück wird die Blicke auf sich ziehen und den Deal an Land holen.

 

Denn den Wollfasern wurde in der mechanischen Vorbereitung zum Weben ihre natürliche Kräuselung – ihre Ur*Natur - ausgekämmt. Als „Kammgarn“ werden die Fasern nun ihrer neuen Lebensaufgabe gerecht: funktionsgerecht ausgerichtet, glatt, gefügig und angepasst, ohne Kringel und Schnörkel.

 

 

Anpassungsfähig in der Aufgabe, pflegeleicht im Umgang: Wollpullover, Socken und hochwertige Wäsche aus Cool Wool kannst du in der Waschmaschine waschen. Du kannst sie sogar schleudern.

 

Denn in der sogenannten Textilveredelung wurden die Wollfasern mit Chemikalien behandelt und verkleidet. Ihr natürlicher Schutz wurde aufgebrochen, die Schuppenschicht maskiert. Mit der „Maskierung der Schuppenschicht“ – das heißt wirklich so! - wurden sie für ein Dasein und Funktionieren künstlich anpassungsfähig gemacht, das sie mit ihren natürlichen und lebendigen Potentialen nie (über)leben würden.

 

 

Kritik- und konfliktfähig: Motten meiden „Cool Wool“, weil sie um die Unverträglichkeit einer chemisch veredelten Wollfaser wissen.

 

 

 

Komme, was Wolle!

 

Ist es Zufall, dass es in unseren Lebens- und Business*Welten …

  • zum guten Stil gehören kann, „maskiert“ zu sein?
  • dass es häufig zielführender ist, die ureigene Lebens*Lebendigkeit und das eigene Gedanken*Gut auch in „Cool Wool“ zu (ver)kleiden?
  • dass es durchaus sinnvoll erscheint, sich in veredelte Fasern zu kleiden, weil wir in unseren Lebens- und Business*Welten zu funktionieren haben und nur „veredelt“ (über)leben können?
  • dass wir selbst und unser Leben pflegeleicht sein müssen, weil wir es gewohnt sind, uns zu verbiegen und zu fügen – denn wir haben uns selbst pflegeleicht machen lassen?
  • dass wir geballter Lebens*Lebendigkeit und Natürlichkeit überhaupt nicht mehr gewachsen sind, weil wir unsere Ur*Natur verloren haben – weil wir sie uns haben nehmen oder brechen lassen?
  • dass wir dem extremen Druck, der aktuell auf uns ausgeübt wird, ausgeliefert sind, weil wir zugelassen haben, dass unser natürlicher Schutz und unsere Widerstandskraft kontinuierlich über Jahre zerstört wurden – und wir deshalb heute nur noch „künstlich veredelt“ (über)lebensfähig sind?

 

 

Ist es Zufall, dass sich mir als Schneidermeisterin und Mentorin für Verwandlung diese Zusammenhänge gerade jetzt ins Bewusstsein drängen?

 

Ist es Zufall, dass du diese Inspirationen gerade jetzt liest?

 

 

 

Wolle, was komme!

 

Das wollen, was kommt.

  • Etwas erwarten - mit offenen Armen und freudigem Herzen
  • Etwas herbeiwünschen, herbeiträumen, herbeifühlen, herbeigestalten
  • Dabei in etwas hineinleben – ohne Druck und Zwang.

 

Komme, was wolle!

 

Lass`dich vom Leben umgarnen – doch nicht um jeden Preis.

 

 

 

Das klingt für mich nach

 

Lebens*Meisterschaft in der sich wandelnden Zeit!

 

 

 

Das klingt für mich nach Lebens*Qualitäten und Eigenschaften …

  • in deiner ureigenen Version und Ausdruckskraft
  • in der für dich einzig wahren Aussagekraft
  • in deiner vollen Bereitschaft FÜR das, was sich in deinem Leben zeigt
  • in voller Kenntnis deiner funktionsfähigen „Schuppenschicht“, deiner großen und auch weniger großen Potentiale

 

 

Das klingt für mich nach Fähigkeiten und Kenntnissen, …

  • die du von Geburt an in dir trägst
  • die du jederzeit zur Verfügung hast und – wieder - zum Einsatz bringst
  • mit denen du dich im Innen – immer wieder – aufrichtest und (neu) ausrichtest
  • durch die du nach Außen wirkst
  • mit denen du dich und dein Lebens*Knäuel entwickelst und dein Leben zur vollen Entfaltung bringst

 

 

Das klingt für mich nach Lebens*Handwerkszeug, …

  • um deine Gegenwart und Zukunft auf deine ganz eigene Art zu gestalten – FÜR den Preis deines maßgeschneiderten Lebens.

 

 

Doch vielleicht …

  • weißt du nicht, was du alles – noch - in dir trägst?
  • weißt du noch viel zu wenig, was dich von Geburt an ausmacht?
  • bist du noch nie mit dir auf Tuchfühlung gegangen?

 

 

Dann ist es vielleicht genau jetzt an der Zeit, um mit dir auf Tuchfühlung zu gehen.

 

 

Wolle, was komme – komme, was Wolle!

 

Das wollen, was kommt – für den Preis des ganz eigenen Lebens!

 

 

Aus meinem Herzen gesponnen – gewebt in die sich wandelnde Zeit
 

Isabella Maria Weiss*

 

 

 

Du bist neugierig geworden?

 

HIER kannst du mit dir auf Tuchfühlung gehen – im Einzel*Setting oder zum Schnuppern in einem Workshop.

Die Autorin:

 

Isabella Maria Weiss begleitet und inspiriert Lebens*Unternehmer*innen auf ihrem Weg in ihr maßgeschneidertes Leben und Business. Die Mentorin und Schneidermeisterin lädt dazu ein in ihre Lebens*Werkstatt – in den magisch kreativen Raum zwischen uns und der Welt der Mode und der textilen Stoffe.

 

Für sie ist Verwandlung die hochwirksame Verbindung von Krise und Magie. Denn in der Krise erwacht die Kraft und in der Magie die Wahrheit.

Aktuelles 

 

Mein Willkommens*Geschenk

Eine Inspiration to go

 

Mentoring*Programm

Pflücke die Krise und entfalte Dich in Dein Leben 

 

In der Lebens*Werkstatt

Deine Business*Lebens*Kreation

 

Montag, 20. Dezember 2021

Geh auf Tuchfühlung

 

Freitag, 03. Dezember 2021

Deine Lebens*Traum*Kreation

 

Mein neuer Blogpost

Dein Ja zum Leben finden

Faden*Scheinig

 

Mein Youtube*Kanal

Lebens*Stoff

 

Newsletter

Montags*Inspirationen

 

Kontakt

Isabella Maria Weiss

Poschingerstr. 10

81679 München

 

Telefon

089 / 81 30 18 25

0176 / 45 50 62 30

 

Email

verwandlung@isabellamariaweiss.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Isabella Maria Weiss


Anrufen

E-Mail